Schule an der Lerchenstraße - TWP


in Bremen

Projekttitel

Sanierung und Erweiterung der Oberschule Lerchenstraße in Bremen

Ausloberin

Immobilien Bremen AöR
Theodor-Heuss-Allee 14
28215 Bremen

Verfahrensgrundlagen

Verhandlungsverfahren mit 3 bis 5 Bietern mit vorheriger öffentlicher Aufforderung zur Teilnahme (Teilnahmewettbewerb) gem. § 17 VgV.

 

Die Vergabeunterlagen stehen bis zum 17.03.2019, 14:00 Uhr unter folgendem Link zur Verfügung: Vergabeunterlagen

Verfahrensaufgabe

Die Oberschule an der Lerchenstraße (OSL) befindet sich in einem weitreichenden Entwicklungsprozess, der einerseits durch die wieder wachsenden Schülerzahlen und andererseits durch die Herausforderungen von Inklusion, verändertem pädagogischen Konzept und Ganztagsschule gekennzeichnet ist.

 

Aufgrund der geplanten Neubaugebiete in Bremen-Nord und der Zuzüge von Migranten wird mit steigenden Schülerzahlen gerechnet. Es ist daher erforderlich, dass die zurzeit noch fünfzügige Oberschule künftig konstant auf sechs Züge ausgebaut wird. Beschlossen ist weiterhin, dass die zurzeit aus Platzgründen an den Standort Grundschule Borchshöhe ausgelagerten Jahrgänge fünf und sechs in das Stammhaus der OSL zurückkehren werden. Im Bereich der Sekundarstufe I müssen damit für sechs Jahrgänge allgemeine Lern- und Unterrichtsräume (36 Lerngruppen) bereitgestellt werden.

Zu vergebende Leistungen
  • Leistungsphasen 1-3 Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI;
  • Leistungsphasen 4-6 Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen); 
  • Besondere Leistungen in allen Leistungsphasen der Tragwerksplanung gem. §§ 49 HOAI als optionale Beauftragung durch Bestimmung des AG (ggf. in noch von dem Auftraggeber festzulegenden Stufen).