Quartier 65


Hansestadt Stralsund

Projekttitel

Investorenauswahlverfahren Quartier 65

Ausloberin

Hansestadt Stralsund, Amt für Planung und Bau, Abt. Planung und Denkmalpflege
Hansestadt Stralsund
Postfach 2145
18408 Stralsund

Interessenbekundungsphase

Die Hansestadt Stralsund beabsichtigt im Quartier 65, auf einer Teilfläche der nördlichen Hafeninsel, neue Nutzungen zu etablieren und die Entwicklung des Standortes somit positiv voranzutreiben. Das Areal befindet sich in direkter Nähe zum Zentrum, östlich der historischen Altstadt und in qualitativer Wasserlage. Die nördliche Hafeninsel ist geprägt durch einen maritim-touristischen Charakter.

Ziel ist eine Neubebauung der unbebauten Grundstücksflächen sowie die Sanierung und Umnutzung der denkmalgeschützten Bestandsgebäude unter Berücksichtigung der städtebaulichen, gestalterischen und sonstigen Vorgaben der Hansestadt Stralsund. Diesbezüglich ist darauf hinzuweisen, dass sich das Quartier 65 im Geltungsbereich von Sanierungs-, Erhaltungs- und Gestaltungssatzung befindet sowie der Denkmalverordnung „Hafeninsel“.

Ergänzend zu den vorhandenen Nutzungen der bestehenden Quartiere auf der nördlichen Hafeninsel soll im Quartier 65 ein hochwertiges Hotel in der 4-Sterne-Kategorie ergänzt um Angebote für Tagungen und Kongresse - realisiert werden. In den Erdgeschosszonen der jeweiligen Gebäude wird ein Nutzungsmix zugunsten einer Belebung des öffentlichen Raumes beispielsweise für Gastronomie, Handel, museale und kulturelle Einrichtungen angestrebt.

An die Planung wird ein hoher gestalterischer und funktionaler Anspruch gestellt. Es ist daher vorgesehen, zur Auswahl geeigneter Bewerber ein Investorenauswahlverfahren durchzuführen, in dessen Rahmen neben dem fiskalischen Kriterium überwiegend die konzeptionelle Qualität bei der Entscheidung über die Veräußerung berücksichtigt wird.

In der ersten Phase, dem Investorenauswahlverfahren, sind interessierte Investoren aufgefordert, sich mit der Einreichung eines Nutzungskonzeptes und eines Kaufpreisangebotes zu bewerben.

Im Anschluss an das Investorenauswahlverfahren ist in der zweiten Phase, der Anhandgabe, die Durchführung eines Architektenwettbewerbs vorgesehen, der von dem ausgewählten Investor, in enger Abstimmung mit der Hansestadt Stralsund, ausgelobt und durchgeführt werden soll. Ziel des Wettbewerbs ist es, die städtebaulichen und konzeptionellen Rahmensetzungen auf hochbaulicher Ebene zu qualifizieren. Nach Abschluss der Anhandgabephase ist der Verkauf der Grundstücke und die bauliche Umsetzung des erstplatzierten Wettbewerbsentwurfes vorgesehen. Zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen wird, abhängig vom Konzept, ein Bebauungsplan aufgestellt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihr Interesse an der Entwicklung des Quartiers im Rahmen der derzeit laufenden Interessenbekundungsphase bekunden. Bitte kontaktieren Sie hierzu den zuständigen Projektleiter Luis David Lange per E-Mail (l.lange@drost-consult.de), unter Nennung des Firmennamens und eines Ansprechpartners.

Entschädigung zur Angebotserstellung

Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen wird durch die Anbieterin nicht vergütet.

Terminübersicht

Interessenbekundungsphase: 29. - 39. KW 2017
Bewerbungsphase: 40. - 50. KW 2017
Investorenauswahl: 4. KW 2018
Start der Anhandgabe: 1./2. Quartal 2018
Architektenwettbewerb: 2./3. Quartal 2018

Bitte berücksichtigen Sie, dass die Termine vorbehaltlich sind und interessierte Investoren / Bewerber eigenverantwortlich für die Einhaltung der Bewerbungsfristen sind. Alle verfahrensrelevanten Informationen werden hier bereitgestellt. Bitte prüfen Sie die Website regelmäßig auf neue Informationen und Inhalte.