Ortskern Brinkum


Brinkum, Gemeinde Stuhr

Projekttitel

Investorenauswahlverfahren Ortskern Brinkum

Ausloberin

Gemeinde Stuhr
Der Bürgermeister
Fachdienst Stadtplanung
Blockener Straße 6
28816 Stuhr

Verfahrensgrundlagen

Das Verfahren erfolgt in Form eines Investorenauswahlverfahrens mit anschließender Anhandgabe als Grundstücksausschreibung zur Veräußerung von einem Baufeld. Verkäuferin des Grundstückes ist die Gemeinde Stuhr, vertreten durch das Fachamt Stadtplanung.

Die Ausschreibung ist freibleibend; sie stellt keine Ausschreibung nach VOB, VOL oder VgV dar. Aus der Abgabe einer Bewerbung oder eines Angebots lassen sich keine Verpflichtungen der Verkäuferin herleiten und es können keine Ansprüche gegen die Verkäuferin geltend gemacht werden, insbesondere auch nicht aus der Nichtberücksichtigung von Teilnahmeanträgen oder für den Fall, dass eine ergabe eines Grundstücks - aus welchen Gründen auch immer - nicht erfolgt.

Die Verkäuferin behält sich weiterhin vor, das Verfahren zu jedem Zeitpunkt bei Vorliegen triftiger Gründe zu modifizieren oder dann zu beenden, wenn nicht genügend belastbare, den Anforderungen dieser Ausschreibung entsprechende Bewerbungen eingehen. Einsprüche gegen das Verfahren sowie Ansprüche gegen die Verkäuferin sind ausgeschlossen, insbesondere bei Nichtberücksichtigung von Angeboten sowie bei Änderung oder Beendigung des Verfahrens.

Verfahrensteilnehmende, Mitglieder des Auswahlgremiums bzw. der Jury, sachverständige Beraterinnen und Berater sowie sonstige Personen erklären sich durch ihre Mitwirkung am Verfahren mit den genannten Bedingungen einverstanden.

Die Verfahrenssprache ist deutsch.

Verfahrensaufgabe

Der inhaltliche Aufgabenteil des Verfahrens besteht in der Entwicklung einer plausiblen Bebauungs- und Nutzungskonzeption für das Plangebiet im zentralen Bereich Brinkums. Das Areal soll als „Ortsmitte“ entwickelt werden, die den Bewohnerinnen und Bewohnern - generationenübergreifend - eine hohe Nutzungs- und Aufenthaltsqualität bietet und damit dem besonderen Charakter des Standortes gerecht wird. Es gilt, das Profil Brinkums als das des attraktiven Wohnstandortes zu schärfen und dafür die Eigenschaften und Potenziale des Areals - insbesondere die Lage im Ortskern und den in der Bewohnerschaft vorhandenen Identifikationsgrad - zu nutzen und in entsprechende Planungen für ein hochwertig gestaltetes, lebendiges Quartier zu überführen.

Es wird mit der Neuplanung angestrebt einen Nutzungsmix aus Wohnen, Einzelhandel und Dienstleistungen am Standort umzusetzen. Hierbei sollen unterschiedliche Zielgruppen, wie z.B. Senioren, Studenten, Familien mit Kindern und eine kaufkräftige Klientel angesprochen werden. Ein entsprechendes Wohnungs-, Dienstleitungs-, Einzelhandels und Freiraumangebot ist vorzusehen. Ergänzend zu den genannten Nutzungen ist auch ein gastronomisches Angebot vorstellbar, dessen Außenbereich für eine Belebung des öffentlichen Raums sorgen kann. Die Unterbringung weiterer Nutzungen (wie z.B. Kino, Kleinkunsttheater, Fitnessstudio, Tanzschule) ist von den Bewerbern zu prüfen und zu integrieren, wenn dies unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten machbar erscheint. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung wurde auch die Idee einer Markthalle eingebracht. Die Idee ist von den Bewerbern zu überprüfen und sofern sinnvoll in die Konzeption zu integrieren.

Auswahlgremium

Das Auswahlgremium konstituiert sich aus Gremiumsmitgliedern (stimmberechtigt), stellvertretenden- Gremiumsmitgliedern (stimmberechtigt im Vertretungsfall) und Sachverständigen (nicht stimmberechtigt).

Entschädigung zur Angebotserstellung

Die Erstellung der Bewerbungsunterlagen wird durch die Verkäuferin nicht vergütet.

Terminübersicht

Bekanntmachung des Verfahrens: 12.06.2017
Bereitstellung der Bewerbungsunterlagen: 30. KW
Einreichungsfrist Rückfragen: 31.07.2017 (12:00 Uhr)
Abgabe Bewerbungsunterlagen: 31.08.2017 (16:00 Uhr)
Sitzung des Auswahlgremiums: 25.09.2017 (vorbehaltlich)

Die derzeit angegeben Termine Fristen sind vorbehaltlich. Interessenten sind daher dazu aufgefordert diese Seite regelmäßig auf etwaige Änderungen der Bewerbungsfristen zu prüfen.